Main menu

Sport- und Vereinsentwicklung

Artikel der Kategorie Breitensport

Verein des Jahres 2017: Jetzt bewerben

Artikelbild: 

Der Verein sucht wieder den "Verein des Jahres". Bewerbungen sind ab sofort möglich. Die Preisträger werden auf dem WTV-Verbandstag in der Kamener Stadthalle am Samstag, 24. Februar 2018 geehrt. Westfälischer Verein des Jahres 2016 wurden die Tennisfreunde Wulfen 1973. Die >Tennisfreunde Wulfen 1973< im Bezirk Münsterland waren, wie ihr 1. Vorsitzender Wolfgang Vollmer kundtat, vor vier Jahren ein toter Tennisverein. Man hatte schon daran gedacht, den Verein aufzulösen. Doch der neu gewonnene Clubtrainer Rodolfo Noriega, der für die Herren 30 des TC Parkhaus Wanne-Eickel gespielt hat, stellte die Tennisfreunde neu auf. Es wurden neue Konzepte für die Mitglieder und den Verein entwickelt, die sich als nachhaltig erwiesen und letzten Endes auch die Jury des WTV überzeugt haben. Als Bezirkssieger wurden zudem der TC Amshausen (Ostwestfalen-Lippe), TC Haus Wittringen Gladbeck (Ruhr-Lippe) und TC Grün-Weiß Dünschede (Südwestfalen) ausgezeichnet.

Wie bewerbe ich mich als "Verein des Jahres"?
Einfach das Bewerbungsformular ausfüllen und die Bewerbung an die WTV-Geschäftsstelle schicken! Bei Rückfragen oder für weitere Informationen steht Nora Kortländer vom WTV unter Tel. 02307/9246012 oder unter nkortlaender@wtv.de gerne zur Verfügung.

WTV-Jugendevent "Inside Out": 45 Jugendliche aus 20 Vereinen, zwölf Jugendwarte, Eltern und Interessierte dabei

Artikelbild: 

Am 14. Oktober 2017 (Samstag) hat das WTV-Jugendevent 2017 "Inside Out" zum dritten Mal stattgefunden. Da aller guten Dinge bekanntlich "drei" sind, gab es bei der dritten Auflage einen Teilnahmerekord: 45 Jugendliche aus 20 Vereinen, zwölf Jugendwarte, Eltern und Interessierte erlebten einen tollen Tag im Landesleistungszentrum des WTV. Sie nutzten die Chance, neue Impulse des Tennissports kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen. An diesem abwechslungsreichen Tag wurden in den fünf angebotenen Workshops Jugendbildungsthemen mit attraktiven, sportpraktischen Inhalten kombiniert. Organisiert wurde "Inside Out" vom Team "Junges Engagement" um den Koordinator Michael Gössing und mit hauptamtlicher Unterstützung von Torsten Vogel und Kristina Straußfeld.

Vereinsentwicklung 2020: WTV einer der Modellstandorte für "Zeig dein Profil"

Artikelbild: 

Am 1. September hat die Pilotphase des Projekts Vereinsentwicklung 2020 der Sportjugend NRW begonnen. Insgesamt sechs Sportfachverbände und neun Stadt- und Kreissportbünde wurden seitens der Sportjugend NRW ausgewählt um sich als Modellstandorte zu beteiligen. Auch der WTV ist ein Modellstandort. „Zeig dein Profil“ ist der Slogan des Projektes und zielt darauf ab, Profile in der Kinder- und Jugendarbeit von Vereinen zu entwickeln und zu visualisieren. Mit Hilfe hervorragender Arbeitsmaterialien werden die unterschiedlichen Bausteine der Kinder- und Jugendarbeit erarbeitet, sortiert und im Optimalfall auch strukturiert. Mit acht ausgewählten Vereinen werden Torsten Vogel (WTV Jugendbildungsreferent) und Kristina Straußfeld (WTV Fachkraft NRW bewegt seine Kinder) bis Ende des Jahres Vereinsprofile entwickeln und visualisieren. Mit dem Ruderverein Rauxel und dem TC Herford sind die ersten Profile bereits entstanden.

Verbandsfinale der Hobbyrunde: Die Damen des TC Blau-Weiß Werther und die Herren der Turngemeinde Bockhorst siegreich

Artikelbild: 

Bei den Herren gewinnt die gleiche Mannschaft wie im vergangenen Jahr, mit nur einer Besonderheit - die komplette Mannschaft spielt mittlerweile für die Turngemeinde Bockhorst. Bei den Damen hat das Team des TC Blau-Weiß Werther das Kunststück geschafft, als Nachrücker den Titel zu holen. 

Am Samstag, 23. September, hat auf der Anlage des VfL Kamen eine gelungene Neuauflage der im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen Hobby-Endrunde der Bezirkssieger stattgefunden. In diesem Jahr nahmen bei den Damen und Herren jeweils vier Mannschaften an dem Verbandsfinale teil.
Am Ende machten die Turngemeinde Bockhorst bei den Herren und der TC Blau-Weiß Werther bei den Damen das Rennen.

14. Westfälische Beach-Tennis Meisterschaft 2017

Artikelbild: 

Am Samstag, 9.9.2017 hat die 14. offene Westfälische Beachtennis-Meisterschaft im Revierpark Gysenpark in Herne stattgefunden. 

"In 2015 und 2016 konnten die Meisterschaften nicht durchgeführt werden, wir freuen uns, dass es in diesem Jahr wieder geklappt hat,", so Nora Kortländer, in der WTV-Geschäftsstelle für den Bereich Sport- und Vereinsentwicklung zuständig.

Förderung beantragen!

Artikelbild: 

Die Sportjugend NRW stellt Vereinen Mittel zur Durchführung des Kinderbewegungsabzeichen (Kiba/Ball- & Schläger-Kibaz oder andere Kibaz-Formen) zur Verfügung. Unter dem Motto "Kibaz im Bildungsdreieck" möchte die Sportjugend NRW mit Unterstützung des Westfälischen Tennis-Verbandes Vereinen die Möglichkeit geben, als Bildungspartner aufzutreten und vielleicht eine langfristige Kooperation aufzubauen.

Zehn Jahre Breakchance-Charity: Alle drehten am Rad

Artikelbild: 

Samstag, 2. September 2017 – ein Tag, der auf der großzügigen Tennisanlage des westfälischen Tennisclubs TuS Ickern ganz im Zeichen des Rollstuhltennis stand. Das am Kattenstätter Busch beheimatete sozial-Integrative Projekt »BREAKCHANCE« feierte »Zehnjähriges« und viele Gratulanten und Gäste waren gekommen, um zunächst einen schweißtreibenden Nachmittag und dann eine unvergessliche Jubiläumsparty zu erleben.

TC Blau-Weiß Wanne-Eickel: Inklusion wird großgeschrieben an der Emscherstraße

Artikelbild: 

Wer schon mal versucht hat, Tennis zu spielen, ohne zu hören, wie der Ball vom Schläger getroffen wird, wie er auftickt, weiß, wie schwierig es ist, wenn einer der Sinne fehlt oder eingeschränkt ist. Rund 80.000 Menschen in Deutschland sind von Gehörlosigkeit betroffen. Viele verständigen sich in der Gebärdensprache. Andere beherrschen die Lautsprache und lesen von den Lippen ab. Viele Eltern gehörloser Kinder entscheiden sich dafür, ihre Kinder "zweisprachig" zu erziehen, also dafür zu sorgen, dass sie möglichst sowohl Gebärden als auch Sprechen beziehungsweise Lippenlesen lernen. Eine wichtige Rolle im Leben der Gehörlosen spielt der Sport, hierbei insbesondere auch das Tennis. Seit dem Winter 2016/2017 geht der TC Blau-Weiß e. V. Wanne-Eickel mit einer Tennis-AG für Gehörlose neue Wege. Erfahrung als Trainer von Gehörlosen hat Oliver Buschmann, der jahrlang mit dem mehrfachen deutschen Meister im Gehörlosentennis, Johannes Behr, zusammengearbeitet hat. Am rheinisch-westfälischen Berufskolleg für Gehörlose in Essen fand das Projekt des TC Blau-Weiß e. V. Wanne-Eickel großen Anklang. Trainiert wird jeden Freitag. Spaß ist garantiert. Mittlerweile üben bis zu 16 gehörlose Jugendliche und junge Erwachsene, die zum Teil schon mal Tennis gespielt haben, zum Teil aber auch erstmals zum Schläger griffen, das Spiel mit der gelben Filzkugel.

Kostenloses Platzpflegeseminar

Artikelbild: 

Gut gepflegte Tennisplätze sind die Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Arbeit eines Tennisvereins. In diesem Seminar am Samstag, 16. September, von 10 bis 14 Uhr erfahren Platzwarte Tipps und Tricks zur professionellen Platzpflege. Zu den Schwerpunkten Frühjahrsinstandsetzung und laufende Pflege geben Ihnen erfahrene Platzbauer alle wichtigen Informationen und beantworten Ihre Fragen. Auch die Grundüberholung und Grundsanierung von Tennisplätzen wird Thema dieses Seminars sein. Das Seminar richtet sich speziell an die Platzwarte, egal ob Neuling oder bereits Könner.

Seiten

RSS - Sport- und Vereinsentwicklung abonnieren
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband